August
Kammermusik-Matinee

Kammermusik-Matinee

Kammermusik-Matinee

So 06. Feb 2022 11.15 Uhr Kleine Tonhalle
Haika Lübcke Flöte
Elisabeth Bundies 1. Violine
Elisabeth Harringer-Pignat 1. Violine
Katja Fuchs Viola
Christian Proske Violoncello
Martin Zimmermann Cembalo
Johann Sebastian Bach Triosonate aus dem «Musikalischen Opfer» BWV 1079
Sofia Gubaidulina Reflexionen über das Thema B-A-C-H für Streichquartett
Johann Sebastian Bach Brandenburgisches Konzert Nr. 5 D-Dur BWV 1050

Kinder-Matinee

06. Feb 2022, 11.00 Uhr
Vereinssaal
In Zusammenarbeit mit dem Kinder- und Jugendtheater Metzenthin.
Um Anmeldung wird gebeten.
Mehr Informationen zur Kinder-Matinee finden Sie hier.

Preise CHF 40
Programmheft
Kammermusik-Matinee, 06. Feb 2022

Die Beschäftigung mit Johann Sebastian Bach war für viele Musiker*innen ein Rettungsanker in Zeiten des Lockdowns. Daraus entstand der Wunsch, ein Konzertprogramm zu kreieren, das dreierlei Werke von oder mit Bezug zu J.S. Bach in drei verschiedenen Besetzungen vereint. Mit Sofia Gubaidulina steht nicht nur eine der wichtigsten Komponistinnen der Gegenwart im Zentrum des Programms. J.S. Bachs Musik inspiriert sie fortwährend, was nahelegt, sie mit dem barocken Meister zu kombinieren. J.S. Bach hat bereits ein Platz im Komponistenhimmel der Grossen Tonhalle. Höchste Zeit, dass eine Frau dort einzieht – Sofia Gubaidulina wäre eine ideale Wahl.

Frischer Wind am Komponistenhimmel
An der Decke der Grossen Tonhalle versammeln sich Brahms, Beethoven, Wagner, Gluck, Haydn, Bach, Mozart und Händel. Namensplaketten an der Decke der Kleinen Tonhalle ergänzen diesen Komponistenkanon um Schumann und Mendelssohn. Seit der Eröffnung der Tonhalle im Jahr 1895 ist kein Komponist und keine Komponistin mehr hinzugekommen. Wer hätte noch einen Platz da oben verdient? In der Matinee erklingt das Werk eines «Himmelskomponisten» und wird jeweils dem einer späteren Komponistin, eines späteren Komponisten gegenübergestellt.