August
Literatur und Musik – Arno Camenisch

Literatur und Musik – Arno Camenisch

Arno Camenisch (Foto: Janosch Abel)

Literatur und Musik – Arno Camenisch

So 06. Nov 2022 11.15 Uhr Kleine Tonhalle
George-Cosmin Banica 1. Violine
Vanessa Szigeti 1. Violine
Gilad Karni Viola
Sasha Neustroev Violoncello
Arno Camenisch Lesung
Anton Webern Langsamer Satz für Streichquartett
Aus: Streichquartett (1905)
Aus: Fünf Sätze für Streichquartett op. 5
Aus: Sechs Bagatellen für Streichquartett op. 9
Arno Camenisch Auszüge aus einem neuen Roman
Preise CHF 40
In Zusammenarbeit mit dem Literaturhaus Zürich
Arno Camenisch, 1978 in Tavanasa im Kanton Graubünden geboren und aufgewachsen, gehört zu den wichtigsten zeitgenössischen Autoren der Schweiz. 2009 erschien sein erster Roman, «Sez Ner», dem elf weitere Bücher folgten. Seine Auftritte und Lesungen sind legendär, und immer wieder spielt die Musik dabei eine zentrale Rolle. Bei seiner ersten Life-Performance in der Tonhalle wird Camenisch aus seinem jüngsten Roman «Die Welt» lesen: Er erzählt von den Jahren, als er in seinen Zwanzigern war, sein Leben auf den Kopf stellte und über die Kontinente zog, die Sorgen fern waren und das Leben um die Liebe kreiste. Auch die Musik von Anton Webern stammt aus den Nullerjahren, einfach ein Jahrhundert früher. Wir dürfen gespannt sein auf diese Begegnung durch Zeit und Raum!