Februar
Ausverkauft: Kosmos Kammermusik: Kian Soltani

Ausverkauft: Kosmos Kammermusik: Kian Soltani

Kian Soltani (Foto: Mateo Juventino)

Ausverkauft: Kosmos Kammermusik: Kian Soltani

So 17. Dez 2023 17.00 Uhr Kleine Tonhalle
AUSVERKAUFT
Kian Soltani Violoncello
Paul Handschke Violoncello
Anita Leuzinger Violoncello
Rafael Rosenfeld Violoncello
Sasha Neustroev Violoncello
Benjamin Nyffenegger Violoncello
Christian Proske Violoncello
Gabriele Ardizzone Violoncello
Anita Federli-Rutz Violoncello
Ioana Geangalau-Donoukaras Violoncello
Mattia Zappa Violoncello
Pavel Grigor’evič Chesnokov «To Thee We Sing» op. 27 (Arr. Kian Soltani)
Antonio Vivaldi Konzert g-Moll RV 531 für 2 Violoncelli
Alfredo Carlo Piatti Serenade D-Dur für 2 Violoncelli (Arr. Giovanni Sollima)
Giovanni Sollima «Violoncelles, vibrez!»
Carlos Gardel «Por una cabeza» aus dem Film «Tango Bar» (Arr. James Barralet)
Ástor Piazzolla «Invierno Porteño» aus «Las Cuatro Estaciones Porteñas» (Arr. James Barralet)
«Primavera Porteña» aus «Las Cuatro Estaciones Porteñas» (Arr. für Cello-Ensemble James Barralet)
Preise CHF 85 / 55 / 30
Programmheft
Kosmos Kammermusik: Kian Soltani
News & Geschichten
Intro mit Fokus-Künstler Kian Soltani
News & Geschichten
Cello, Kemantsche und Salami-Sandwich

Unser Fokus-Künstler Kian Soltani hat sich mit dem Tonhalle-Orchester Zürich bereits als Solist in die Herzen des Publikums gespielt: Unvergessen sein Dvořák Cellokonzert unter der Leitung von Jakub Hrůša vom Mai 2022. Der 30-jährige Vorarlberger mit iranischen Wurzeln zählt auch in der Kammermusik zu den meistbeachtesten jungen Cellisten. Bereits in der Série jeunes hat er 2015 gezeigt, wofür er mehrfach ausgezeichnet wurde: Welche samtweiche Wärme bei technischer Perfektion er seinem Cello entlockt – Aufzeichnungen mit Daniel und dessen Sohn Michael Barenboim sowie Zusammenarbeiten mit etlichen weiteren Künstler*innen belegen seine Raffinesse, sein kammermusikalisches Einfühlungsvermögen. Paul Handschke, Solo-Cellist im Tonhalle-Orchester Zürich, freut sich ganz besonders auf das musikalische Wiedersehen mit ihm: «Mit Kian Soltani zu musizieren macht einfach unglaublichen Spass», sagt er, weil er neben seinen instrumentalen Fähigkeiten ein fabelhafter Kommunikator sei – «gerade auch in kammermusikalischen Formationen kommt es wunderbar zum Tragen, dass er sich ohne jede Starallüre grossartig einmittet.» Im Kosmos Kammermusik teilt er sich nun die Bühne mit Cellist*innen des Orchesters in einem vielseitigen Programm von Vivaldi bis Piazolla samt Arrangements aus der eigenen Feder.