März
Galakonzert Freundeskreis

Galakonzert Freundeskreis

Galakonzert Freundeskreis

Do 03. Nov 2022 18.30 Uhr Grosse Tonhalle
Fr 04. Nov 2022 18.00 Uhr Kleine Tonhalle
Fr 04. Nov 2022 19.30 Uhr Grosse Tonhalle
Sa 05. Nov 2022 18.30 Uhr Grosse Tonhalle
So 06. Nov 2022 17.00 Uhr Grosse Tonhalle
Tonhalle-Orchester Zürich
Paavo Järvi Music Director
Janine Jansen Violine
Olivier Messiaen «L'Ascension», Quatre Méditations symphoniques
Leonard Bernstein Serenade (nach Platons «Symposium») für Violine, Streicher, Harfe und Schlagzeug
Pause Anton Bruckner Sinfonie Nr. 3 d-Moll

Prélude

04. Nov 2022, 18.00 Uhr
Kleine Tonhalle
Künstlergespräch und Kammermusik mit den Tonhalle-Musiker*innen Ursula Sarnthein und Mattia Zappa sowie ZHdK-Studierenden   Moderation: Susanne Kübler   Alicia Martínez Sopran
Alejandro Sung Hyun Cho Klavier   Olivier Messiaen Auswahl aus «Harawi» für Gesang und Klavier   Programm

Preise CHF 170 / 135 / 110 / 85 / 40
Programmheft
Messiaen, Bernstein und Bruckner
News & Geschichten
Wer hat Platon in Musik übersetzt?

Viele von Leonard Bernsteins berühmtesten Werken entstanden in den 1950er-Jahren – auch die Serenade nach Platons «Symposium». Der junge Bernstein fand dieses philosophische Meisterwerk «charming»; die Reden über Liebe und Eros, die Platon verschiedene Teilnehmer an einem Gastmahl halten liess, inspirierten ihn zu fünf Sätzen, in denen er diese Reden in Klänge übersetzte. Eine besondere Rolle spielt dabei die Solovioline, die hier von Janine Jansen gespielt wird.

Umrahmt wird dieses musikalische Gastmahl von zwei Werken, die zentral sind für das Tonhalle-Orchester und seinen Music Director Paavo Järvi: Messiaens «L'Ascension» findet sich auf der ersten gemeinsamen CD; und Bruckners Sinfonie Nr. 3 setzt einen weiteren Schwerpunkt im «Kosmos Bruckner», den wir seit letzter Saison erforschen.