Martina Gedeck (Foto: Karel Kühne)
Literatur und Musik

Martina Gedeck liest Marcel Proust

1913. Marcel Proust hat die Druckfahnen für seinen Roman «Das Flimmern des Herzens» vor sich liegen. Doch statt am eigentlich druckfertigen Text nur noch letzte Fehler auszubessern, ergänzt er neue Abschnitte, schreibt ganze Passagen um. Ein neues Buch entsteht: «Auf der Suche nach der verlorenen Zeit».

Stefan Zweifels Neuübersetzung stellt erstmals die frühere der endgültigen Fassung gegenüber und macht so die Verwandlung des Jahrhundertwerks Seite für Seite nachvollziehbar, als würde man dem Künstler bei der Arbeit über die Schulter schauen.

Martina Gedeck liest Auszüge. Cathrin Kudelka und Hendrik Heilmann des Tonhalle-Orchesters Zürich spielen Violinsonaten von Gabriel Fauré, Reynaldo Hahn, César Franck und Camille Saint-Saëns.

Handschriftliche Ergänzungen von Marcel Proust zur «petite phrase» von Vinteuil auf den Druckfahnen von «Eine Liebe von Swann», 1913 (© Fondation Martin Bodmer, Cologny)
Februar 2022
So 27. Feb
11.15 Uhr

Literatur und Musik mit Martina Gedeck

Cathrin Kudelka Violine, Hendrik Heilmann Klavier, Martina Gedeck Lesung Fauré, Hahn, Franck, Saint-Saëns, Marcel Proust
AUSVERKAUFT
veröffentlicht: 09.02.2022

Tags