August
Janine Jansen spielt Bernstein

Janine Jansen spielt Bernstein

Janine Jansen (Foto: Marco Borggreve)

Janine Jansen spielt Bernstein

Thu 03. Nov 2022 18.30 Grosse Tonhalle
Fri 04. Nov 2022 19.30 Grosse Tonhalle
Sat 05. Nov 2022 18.30 Grosse Tonhalle
Sun 06. Nov 2022 17.00 Grosse Tonhalle
Tonhalle-Orchester Zürich
Paavo Järvi Music Director
Janine Jansen 1. Violine
Olivier Messiaen «L'Ascension», Quatre Méditations symphoniques
Leonard Bernstein Serenade (nach Platons «Symposium») für Violine, Streicher, Harfe und Schlagzeug
Pause Anton Bruckner Sinfonie Nr. 3 d-Moll

Kurzeinführung

05. Nov 2022, 18.00 Uhr
Konzertfoyer
Das Wichtigste zum Programm, kurz und kompakt

Prices CHF 170 / 135 / 110 / 85 / 40
Idagio
Playlist: Messiaen, Bernstein und Bruckner
«Bei allem, was sie spielt, höre ich etwas, das ich noch nie gehört habe»: Das sagt Paavo Järvi über die niederländische Geigerin Janine Jansen – und wer unsere ehemalige Fokus-Künstlerin bei ihren letzten Zürcher Auftritten erlebt hat, weiss, was er meint. Jansen scheint jeweils ganz aus dem Moment heraus zu spielen; sie liefert keine Standardversionen der Werke ab, sondern ganz persönliche Unikate, die bereits beim nächsten Auftritt wieder ganz anders klingen können. Diesmal übernimmt sie den Solopart in Leonard Bernsteins Serenade nach Platons «Symposium»: Es ist ein Werk über die Liebe, das bei Jansen zweifellos auch eines über die Liebe zur Musik wird.