Entdecken Sie die Saison 2021/22

Liebes Publikum

Es ist soweit: Ab Mitte September erleben wir gemeinsam und live das Tonhalle-Orchester Zürich im angestammten Zuhause, das wieder strahlt und noch besser klingt: in der Tonhalle Zürich. Wir freuen uns sehr, Sie endlich wieder hier persönlich begrüssen und für Sie musizieren zu dürfen.

Die Tonhalle Zürich hat seit ihrer Eröffnung baulich einschneidende Veränderungen erfahren. Eröffnet wird sie 1895, im darauffolgenden Jahrhundert wird das äussere Gebäude radikal abgerissen und 1939 um ein Kongresshaus erweitert. Weitere architektonische Eingriffe finden 1985 statt, und ab September 2021 ist der Gebäudekomplex Kongresshaus und Tonhalle Zürich wieder ein Ort, an dem Besucher*innen Aussergewöhnliches erleben. Der zurückgewonnene Blick auf das Alpenpanorama steht symbolisch dafür.

Diese vier, für die Tonhalle Zürich so bedeutenden zeitlichen Zäsuren spiegeln sich im ersten Saisonprogramm in der neu renovierten Tonhalle wider, gleich im Eröffnungskonzert. Unter seinem Music Director Paavo Järvi erklingt Mahlers dritte Sinfonie. Das monumentale Werk entstand zu der Zeit, als in Zürich die Tonhalle am See eröffnet wurde. Sie war die erste Sinfonie von Mahler, die das Tonhalle-Orchester Zürich je aufführte.

Ganz im Jahre 2021 und am Puls der Zeit sind Sie mit dem Komponisten, Dirigenten und kreativen Denker John Adams. Für Paavo Järvi, der Werke von Adams dirigiert und einspielt, ist er «eine führende Persönlichkeit in der amerikanischen Musik». Im Frühling präsentiert Ihnen John Adams in Zürich in unterschiedlichen Formaten seine eigenen Werke. Und während sechs Wochen widmen sich Ehrendirigent David Zinman, Jaap van Zweden und Robert Trevino seiner Musik.

Im Fokus – Sie wissen, was wir Ihnen mit dieser Reihe versprechen: aussergewöhnliche Künstler*innen, die durch ihren individuellen Zugang zur Musik hervortreten. Paavo Järvi und das Tonhalle-Orchester Zürich möchten Ihnen in der Saison 2021/22 diese drei Fokus-Künstler*innen näher vorstellen: die Pianistin Hélène Grimaud, den Organisten Christian Schmitt und die Geigerin Vilde Frang.

Die Tonhalle Zürich hat eine neue Orgel. Fokus-Künstler Christian Schmitt weiht das Instrument von Orgelbau Kuhn AG mit einem neuen Werk von Guillaume Connesson sowie der dritten Sinfonie von Camille Saint-Saëns im September ein. Während der ganzen Saison steht die Königin der Instrumente in vielen Orchester- und Kammermusikkonzerten im Mittelpunkt, z.B. ebenfalls im September in einer Orgelnacht und den im Juni erstmals stattfindenden Internationalen Orgeltagen Zürich.

Paavo Järvi und Ihr Orchester nehmen in dieser Saison einen weiteren Komponisten in den Blick: Sie beginnen einen Bruckner-Zyklus und spielen erste Sinfonien ein. Am Ende der Saison möchten wir allen Zürcher*innen unsere Musik besonders nahebringen. Wir führen für Sie in einem Open Air-Konzert auf dem Münsterhof ein Schlüsselwerk der 30er Jahre des letzten Jahrhunderts auf: Carl Orffs klanggewaltige «Carmina Burana».

Gänsehautmomente bieten mit Sicherheit auch die Konzerte, die der Filmsinfonik gewidmet sind. Die Filmsinfonik – ein Format aus Tonhalle Maag-Zeiten – konzentriert sich auf die drei Themen Stumm-, Tonfilm und Internationaler Filmmusikwettbewerb. Für Junge ist sie oft die erste Gelegenheit, Orchestermusik zu erleben. Sämtliche Projekte dirigiert Frank Strobel. Für die ganz Jungen ab vier Jahren steht mit «Was denkst du, Ozean?» eine neue kammermusikalische Konzertreihe auf dem Programm. Und dann kommt wieder das Konzert, bei dem Sie im Mittelpunkt stehen: das Publikumsorchester formiert sich auf ein Neues.

In der Tonhalle Zürich wird das ungezwungene Flair der Interimsspielstätte Tonhalle Maag zu spüren sein. Auch hier werden sich Künstler*innen nach dem Konzert im Foyer aufhalten. Alle weiteren Vorhaben und musikalischen Gäste entdecken Sie, wenn Sie unser Magazin lesen oder uns auf den sozialen Netzwerken folgen. Wie Sie sehen, haben wir auch unsere Webseite neu strukturiert. Die Eingangsseite ist Ihre Tageszeitung rund um das Tonhalle-Orchester Zürich. Es ist uns wichtig, dass Sie hier immer aktuelle und interessante Informationen erhalten. Tauchen Sie ein in unsere neue Webseite und finden Sie die Geschichten, die Ihnen Freude bereiten. Suchen Sie das Konzert, das Sie bewegt. Um Ihnen einzigartige Klangerlebnisse zu bieten, leben wir unsere Leidenschaft und streben nach musikalischer Exzellenz. Das ist unsere Bestimmung und die bringen wir in unserem neuen optischen Auftritt zum Ausdruck.

Am Wichtigsten bleibt für uns alle, Sie in der Tonhalle Zürich mit der Musik des Tonhalle-Orchesters Zürich berühren zu dürfen. Wir freuen uns auf Sie!

Ihre Tonhalle-Gesellschaft Zürich AG

Wir danken unseren Partnern