09.

JAN DO

Paavo Järvi – Tschaikowskys Zweite und Fünfte

Tonhalle-Orchester Zürich
Paavo Järvi Chefdirigent und Music Director
Pjotr I. Tschaikowsky Sinfonie Nr. 2 c-Moll op. 17 «Kleinrussische»
Béla Bartók Tanz-Suite Sz 77
Pause Pjotr I. Tschaikowsky Sinfonie Nr. 5 e-Moll op. 64

Tonhalle Maag (Konzertsaal)
Beginn 19H30

Weitere Konzertdaten:
08.01.2020 – 19H30
10.01.2020 – 19H30

Preise CHF 160 / 125 / 80 / 40
Paavo Järvi (Foto: Julia Bayer)
Welche Wucht, welches Weh. Pjotr I. Tschaikowskys fünfte Sinfonie trägt die Melancholie und Weite Russlands in sich – und ihre Hörer unmittelbar davon. Als würde eine unaufhaltsame Gewalt die Musik von Anfang bis Ende durchströmen. Das weiss auch Chefdirigent Paavo Järvi. Und er weiss noch mehr. Nämlich, was besser ist als eine Tschaikowsky-Sinfonie. Zwei Tschaikowsky-Sinfonien! Darum ist in diesem Konzert neben der Fünften auch die seltener gespielte, zweite Sinfonie zu hören. Diese trägt als Geheimnis einen Marsch aus der Oper «Undine» in sich, welche der Komponist vernichtet hatte. Und: Was ist sogar noch besser als zwei Tschaikowsky-Sinfonien? Sie ahnen es. Darum spielen Paavo Järvi und das Tonhalle-Orchester Zürich in der laufenden und kommenden Saison sämtliche Sinfonien Tschaikowskys auf CD ein.
Aktuell
Klavierrezital Arcadi Volodos
Familienkonzert «Der Feuervogel»
Kammermusik um 5 mit Mitgliedern des TOZ
Série jeunes
Klassik nicht ganz klassisch mit dem Jugend Sinfonieorchester Zürich
Paavo Järvis Conductors' Academy – das sind die Akademisten
Wir danken unseren Partnern