17.

JAN DO

Paavo Järvi dirigiert Mozart und Beethoven

Janine Jansen spielt Mozart
Tonhalle-Orchester Zürich
Paavo Järvi Leitung
Janine Jansen Violine Artist in Residence
Olivier Messiaen "Les offrandes oubliées"
Wolfgang Amadeus Mozart Violinkonzert Nr. 5 A-Dur KV 219
Pause Olivier Messiaen "Le tombeau resplendissant"
Ludwig van Beethoven Sinfonie Nr. 1 C-Dur op. 21

Intro: Paavo Järvi über Mozart, Beethoven, Messiaen
Beginn 19H30

Weitere Konzertdaten:
16.01.2019 – 19H30
18.01.2019 – 19H30

Preise CHF 160 / 125 / 80 / 40

Einführung

Beginn 18H30 Tonhalle Maag (Klangraum)
mit Louis Delpech

Paavo Järvi (Foto: Priska Ketterer)
Paavo Järvi setzt sich besonders für die Musik von Olivier Messiaen ein. Er dirigiert zwei seiner Frühwerke, in denen die Mystik und Religion im Zentrum stehen. In «Les offrandes oubliées» behandelt Messiaen das Geheimnis der Eucharistie in einer «sinfonischen Meditation», während er mit «Le tombeau resplendissant» den Gläubigen des 20. Jahrhunderts «eine Art Seligpreisung» geben wollte. Beethoven schürte mit seiner ersten Sinfonie Erwartungen, die er in der Folge mehr als erfüllte. Mozart hingegen musste nichts mehr beweisen, als er sein letztes Violinkonzert in A-Dur schrieb.
Aktuell
Literatur und Musik
Kent Nagano dirigiert Ives
Kids on stage
Kammermusik-Soiree mit dem Philharmonia Quartett Berlin
Das TOZ auf SRF Kultur
Thibaudet spielt Gershwin
Unsere Abos 2019/20 – ab sofort erhältlich
Wir danken unseren Partnern