Juli
Literatur und Musik: Anna Schudt liest isländische Sagen

Literatur und Musik: Anna Schudt liest isländische Sagen

Anna Schudt (Foto: Jeanne Degraa)

Literatur und Musik: Anna Schudt liest isländische Sagen

So 06. Apr 2025 11.15 Uhr Kleine Tonhalle
Anna Schudt Lesung
Peter McGuire Violine
Antonia Siegers-Reid Viola
Ioana Geangalau-Donoukaras Violoncello
Ulrike-Verena Habel Cembalo
Anna Thorvaldsdottir Einführung
Anna Thorvaldsdottir «Spectra» für Violine, Viola und Violoncello
Aus «Fingerprints» für Cembalo
Aus «Sola» für Viola und Electronics
«Shades of Silence» für Violine, Viola, Violoncello und Cembalo
Isländische Sagen
Preise CHF 40
In Zusammenarbeit mit dem Literaturhaus Zürich

So archetypisch die Sagenwelten sein mögen: Es gibt nur wenige Regionen, in denen sie so vielfältig und noch so lebendig sind wie in Island. Ihre Buntheit und Versponnenheit wirkt bis in die Literatur von Sjon oder in die Clips von Björk weiter. Durch einen neuen Band in der Reihe «Isländer Sagas» im S. Fischer Verlag wird der Sagenkreis nochmals erweitert. In dieser Ausgabe werden die Geschichten nun auch für unseren Sprachkreis neu entdeckt. Die Fantasie sprüht darin wie die Geysire – die von Film, Fernsehen und Bühne bekannte und sagenhafte Stimme von Anna Schudt wird das prächtig zur Geltung bringen. Dazu gibt es Werke der isländischen Komponistin Anna Thorvaldsdottir, die dieses Jahr als Creative Chair beim Tonhalle-Orchester Zürich wirkt und in der Einleitung über ihr musikalisches Schaffen spricht.