05.

DEZ MI

Joshua Bell spielt Saint-Saëns' Drittes

Tonhalle-Orchester Zürich
Jakub Hrůša Leitung
Joshua Bell Violine
Johannes Brahms Ungarische Tänze Nr. 17 - Nr. 21 (Bearb. Antonín Dvorák)
Camille Saint-Saëns Violinkonzert Nr. 3 h-Moll op. 61
Pause Béla Bartók "Konzert für Orchester" Sz 116

Beginn 19H30

Weitere Konzertdaten:
06.12.2018 – 19H30
07.12.2018 – 19H30

Preise CHF 135 / 110 / 75 / 40

Surprise

Beginn 18H30 Tonhalle Maag (Klangraum)

mit Studierenden der ZHdK

Hier finden Sie Details zu Interpreten und Programm der Surprise

Jakub Hruša (Foto: zvg)
Joshua Bell (Foto: Bill Phelps)
"Das Konzert von Saint-Saëns ist ein Juwel", wusste schon der überragende Geiger des 19. Jahrhunderts Pablo de Sarasate. Heute nimmt sich der Solist Joshua Bell dieses Meisterwerkes an und entführt Sie in himmlische Sphären. "Durch Dunkel zum Licht" heisst es auch bei Bartóks Konzert für Orchester. Der tschechische Dirigent Jakub Hrůša leuchtet uns den Weg.
Aktuell
Literatur und Musik
Kent Nagano dirigiert Ives
Kids on stage
Kammermusik-Soiree mit dem Philharmonia Quartett Berlin
Das TOZ auf SRF Kultur
Thibaudet spielt Gershwin
Unsere Abos 2019/20 – ab sofort erhältlich
Wir danken unseren Partnern