16.

OKT MI

Isabelle Faust – Beethovens Violinkonzert

Tonhalle-Orchester Zürich
Philippe Herreweghe Leitung
Isabelle Faust Violine
Ludwig van Beethoven Violinkonzert D-Dur op. 61
Pause Robert Schumann Sinfonie Nr. 2 C-Dur op. 61

Tonhalle Maag (Konzertsaal)
Beginn 19H30

Weitere Konzertdaten:
17.10.2019 – 19H30

Preise CHF 120 / 95 / 60 / 35

Führung

Beginn 17H30 Tonhalle Maag (Entree Garderoben)

Einführung

Beginn 18H30 Tonhalle Maag (Klangraum)
mit Felix Michel

Isabelle Faust (Foto: Felix Broede)
Philippe Herreweghe (Foto: Michiel Hendryckx)
Isabelle Faust ist eine Geigerin, der man genau das manchmal nicht anhört. Und Philippe Herreweghe ist ein Dirigent, dem man genau das nicht ansieht. Bei ihm wogen die Handbewegungen in runden Wellen – vom typischen Schlagen vieler Kapellmeister keine Spur. Und bei ihr dürfen schnelle Läufe auch mal klingen, als hätte die Geige Tasten. Das ist gut so. Denn was die zwei Musiker bei ihrer regen Zusammenarbeit verbindet, ist der Wille, instrumentale Brillanz zu überwinden und zur Essenz der Musik vorzustossen. Es sind also Interpretationen mit weniger Lack und dafür mehr Kern, was es an diesem Abend beim ersten gemeinsamen Konzert der beiden in der Tonhalle zu hören gibt – und dies mit Beethovens Violinkonzert und Schumanns zweiter Sinfonie.
Aktuell
«Der Neue» – SRF-Dok zu Paavo Järvi
Rush Hour – Klassik entschleunigt.
Paavo Järvi – Tschaikowskys Sechste
Expert/in digitale Kommunikation (80%)
Paavo Järvis Amtsantritt in den Medien
Sonderheft zum Tschaikowsky-Zyklus
Eröffnungskonzert verpasst?
Literatur und Musik
Série jeunes
Kammermusik-Soiree mit dem Violinisten Pekka Kuusisto
Debüt mit 18 Jahren beim Tonhalle-Orchester Zürich
Die erste gemeinsame CD
Jugend Sinfonieorchester Zürich
Durchs Jahr mit Järvi
Das ist Estland!
Publikumsorchester: Streicher gesucht
Wir danken unseren Partnern